Freitag, 31. August 2012

Kluge AdWords-Nutzer verwenden Anzeigengruppen-Ideen


Webseitenbesitzer, die sich auf die Suche nach passenden Keywords für ihre Google AdWords-Kampagnen begeben, nutzen dafür häufig das Google Keyword Tool. Dieses nette Tool schlägt nicht nur relevante Suchbegriffe vor, die zur Produktpalette des Webseitenbetreibers passen, sondern zeigt auch an, wie viele Google-Nutzer monatlich danach suchen.

Um die Google AdWords-Kampagnen zu optimieren, die Kosten gering zu halten, aber den Erfolg groß, empfiehlt es sich, nicht alle Keywords in eine einzige AdWords-Kampagne zu stecken, sondern ähnliche Begriffe zu Gruppen zusammenzufassen und eigene Anzeigengruppen mit einer eigenen Werbeanzeige dafür zu erstellen. Dadurch erhöht sich die Chance, dass die Anzeigen bei Google weit oben aufscheinen, aber auch geringere Klickpreise erzielen, da die Relevanz höher ist und die Anzeigen besser zu den Sucheingaben der Nutzer passen.

Die Zusammenstellung solcher Gruppen durch ähnliche Begriffe kann sich mitunter als mühselig herausstellen. Doch das Google Keyword Tool bietet auch hier Unterstützung. Denn neben dem Reiter der Keyword-Ideen findet sich auch der Reiter Anzeigengruppen-Ideen. Hier finden sich bereits mehrere relevante Keywords zusammengefasst, mit denen Anzeigengruppen gebildet werden können, um die Kunden gezielter anzusprechen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen