Donnerstag, 17. Mai 2012

Social Shares punkten im Ranking-Mix


Die Faktoren, die dazu beitragen, ein gutes Ranking bei Google zu erreichen, sind nur teilweise konkret bekannt und verändern sich zudem auch immer wieder. Aktuell scheinen Social Shares an Gewicht zu gewinnen. Denn Beiträge und Nennungen von Webseiten, die besonders häufig in sozialen Netzwerken geteilt werden, erreichen ein überdurchschnittlich gutes Ranking in den Suchergebnissen bei Google.

Eine Webseite, die etwa in einem Beitrag genannt wurden, der wiederum besonders oft bei Twitter, Facebook oder Google+ geteilt wurde, hat weitaus höhere Chancen auf ein gutes Google-Ranking, als eine Webseite, die auf keine Social Shares verweisen kann. Dies wirkt sich beispielsweise auch auf Google News aus.

Denn Beiträge, die in Google News erscheinen, bleiben häufig nur für einen bestimmten Zeitraum weit oben in den Ergebnissen, bis das jeweilige Thema nicht mehr aktuell ist. Dann verschwindet der Beitrag wieder zurück in die normale Suche und auf die hinteren Plätze. Wird der Beitrag jedoch von Nutzern der Social Media Plattformen sehr häufig geteilt, so gewinnt er an Popularität und das wird auch von Google registriert. Dementsprechend belässt Google den Artikel auch länger in den News-Suchergebnissen.

Das Teilen in Social Media Plattformen wirkt sich natürlich auch direkt aus. Denn wird ein Inhalt geteilt, so wird dieser auch dem gesamten jeweiligen Freundesnetzwerk präsentiert. Finden die befreundeten Kontakte den Beitrag ebenso gut, werden sie ihn nicht nur selbst betrachten, sondern ebenso auch teilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen