Freitag, 16. März 2012

Wird Social Bookmarking unterschätzt?

Das Setzen von Lesezeichen kennen die meisten Internetnutzer von ihren Browsern. Im Internet Explorer, in Firefox und in anderen Webbrowsern ist dies natürlich möglich. Hier können wichtige Seiten einfach als Lesezeichen abgespeichert werden, damit man sie zu einem späteren Zeitpunkt schnell wieder finden kann.

Doch nicht jeder möchte seine Lesezeichen nur am eigenen Computer abspeichern, sondern von jedem Ort der Welt aus einfach auf die gewünschten Lesezeichen zugreifen können. Hierfür stehen so genannte Social Bookmarking-Dienste zur Verfügung. Internetnutzer können hier ihre Lieblingsseiten einfach online abspeichern und somit für die Zukunft sichern, um immer wieder darauf zugreifen zu können.

Der Vorteil bei Social Bookmarking Diensten besteht darin, dass die Bookmarks, also die Lesezeichen auch für Freunde und andere Internetnutzer freigegeben werden können. Dies wirkt sich auch positiv auf das SEO-Ranking der abgespeicherten Seiten aus. Denn jedes Bookmark wirkt sich wie ein Backlink aus und wird von Google natürlich gewertet. Wer seine Kunden oder Fans dazu animiert, seine Webseite als Bookmark abzuspeichern, profitiert somit von einem verbesserten Ranking. Selbstverständlich sollte man auch selbst die eigene Seite entsprechend bookmarken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen