Freitag, 2. März 2012

SEO-Optimierer setzen auf Landing-Pages

Der Trend bei der Suchmaschinenoptimierung weist immer stärker in Richtung Spezialisierung auf einzelne Keywords. Bei SEO-Maßnahmen stehen somit die einzelnen Suchbegriffe der potenziellen Kunden im Mittelpunkt.

Eine gängige Methode, die immer beliebter wird, um potenzielle Kunden zu den richtigen Inhalten zu bringen, besteht darin, Landing-Pages aufzubauen. Denn ein Online-Shop etwa mit zahlreichen Produktbereichen kann den Kunden mitunter durch die große Auswahl gar überfordern. Im schlimmsten Fall findet der Kunde nicht das, wonach er gesucht hat, obwohl der Shop das gesuchte Produkt bieten würde.

Durch eine Landing Page gelangt der Kunde nicht direkt in den Online-Shop, sondern in einen gezielt auf ein Keyword oder ein Produkt aufbereiteten Bereich, in dem ihm das bestimmte Produkt schmackhaft gemacht wird. Somit wird der Webseitenbesucher auch nicht durch andere Seitenbereiche abgelenkt, sondern bleibt fokussiert auf das von ihm gewünschte Produkt.

Der Vorteil der Landing-Page besteht darin, dass diese auch SEO-technisch voll und ganz auf das spezielle Keyword optimiert werden kann. In einigen Fällen ist die Landing-Page sogar mit einer eigenen Domain ausgestattet, von der dann erst auf die eigentliche Hauptseite weiter geleitet wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen