Freitag, 30. Dezember 2011

Silvester-Spontankäufe mit einkalkulieren

Von Jahr zu Jahr ist rechtzeitig zu Silvester ein neuer Trend im Online-Handel festzustellen. Die Online-Händler haben nämlich ihre Chance erkannt, Spontankäufe abzuholen und somit auch zum Jahreswechsel ein Zusatzgeschäft zu lukrieren. Zahlreiche Kunden bestellen auch noch am 31.12. und dabei sogar häufig kurz vor Mitternacht Waren im Internet. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt dabei laut der New York Times auch die Tatsache, dass viele der Online-Kunden bereits angeheitert sind und somit auch die Geldbörse lockerer sitzt.

Betreiber von Online Shops, die auch die Impulskäufer zum Jahreswechsel für ihre Produkte begeistern möchten, setzen daher vor allem auf Rabattaktionen. Somit gibt es beispielsweise Ermäßigungen, wenn zwischen 18 und 22 Uhr bestellt wird. Diese kurzfristig verfügbaren Sonderangebote verleiten viele dazu, die Bestellung spontan abzuschicken und kurz vor Jahreswechsel noch einmal ein Fahrrad, einen Fernseher oder gar eine Kuckucksuhr zu bestellen.

Um die Kunden jedoch gar erst einmal auf die eigene Webseite und in den Online Shop führen zu können, ist es wichtig, auch in den Suchmaschinen vertreten zu sein. Am einfachsten gelingt dies über Google AdWords. Hiermit lassen sich zum Jahreswechsel passende Anzeigen gestalten, die nur während dieser Zeit geschaltet werden.

In den speziell nur auf Silvester abgestimmten Anzeigen kann auf die Sonderangebote und zeitlich begrenzten Rabattaktionen hingewiesen werden. Dadurch kann die Klickrate für die AdWords-Einschaltungen häufig sehr rasch gesteigert werden, sodass User auf die Webseite gelangen und dort auch kaufen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen