Donnerstag, 24. November 2011

Die wichtigsten Änderungen im Google Algorithmus

Immer wieder verändert Google den Algorithmus, der bestimmt, nach welchen Kriterien Webseiten passend zu den Sucheingaben der Nutzer ausgewählt und in welcher Reihenfolge sie dargestellt werden. Diese Änderungen sind vor allem für die Ausrichtung von SEO-Maßnahmen wichtig. Wieder einmal hat sich die Arbeitsweise von Google verändert. Hier einige wichtige Änderungen:

Mehr Content im Snippet: Eine wichtige Änderung besteht darin, dass nun mehr Content im Ausschnitt angezeigt wird. Google liest nun nicht mehr nur Texte aus dem Headerbereich aus, sondern geht tiefer in die Webseite hinein.

Mehr Gewicht für aktuelle Beiträge: Webseitenbetreiber, die Ihre Seite aktuell halten, haben künftig einen Vorteil bei Google. Denn durch das Caffeine Update werden neue Inhalte schneller in die Suchergebnisse übernommen. Aktuelle Inhalte beeinflussen die Suchergebnisse nun stärker.

Anreicherung kleinerer Sprachgemeinschaften: Sprachen, die im Internet nicht stark vertreten sind, wie etwa Mazedonisch, Isländisch oder Walisisch werden in Zukunft durch englischsprachige Suchergebnisse ergänzt. Der Nutzer kann bei Bedarf sofort zu einer in seine Sprache übersetzten Version gelangen.

Vorrang für offizielle Seiten: Google wertet offizielle Webseiten als wichtiger und will diesen in Zukunft Vorrang einräumen. Seiten staatlicher Institutionen werden somit beim Ranking bevorzugt behandelt.

Freitag, 18. November 2011

Google Analytics im neuen Stil

Webseitenbetreibern, die ihre SEO-Erfolge regelmäßig mit Google Analytics überprüfen, wird möglicherweise bereits aufgefallen sein, dass sich das Design im Analyseprogramm von Google geändert hat. Noch kann zwischen der alten Version und dem neuen Design problemlos gewechselt werden. Somit können Fans der alten Version diese auch weiterhin nutzen.

Auf den ersten Blick erscheint das neue Design leider etwas unübersichtlich und nicht ganz ausgereift, weshalb der langjährige Nutzer dankbar dafür sein kann, auch die alte Version weiter nutzen zu können. Dennoch lohnt sich ein Blick ins neue Design. Denn beispielsweise lässt sich hierbei auch ein gänzlich neues Tool finden, mit dem der Besucherstrom gemessen werden kann.

Klickt man in der linken Menüleiste auf Besucherfluss, so erscheint eine neuartige Grafik, in der genau nachvollzogen werden kann, welchen Weg die Webseitenbesucher durch die Webseite nehmen und wo sie auch am häufigsten aussteigen. Diese Darstellung lässt verlässliche Schlüsse darauf zu, wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

Besucherströme, die von mehreren Nutzern verwendet werden, werden breiter angezeigt als Wege durch die Webseite, die nur von wenigen Nutzern verwendet wurden. Nicht übersehen sollte man auch die Leiste über der Grafik. Dort können nämlich noch weitere Einstellungen getroffen werden. So lässt sich etwa einstellen, ob alle Besucher dargestellt werden sollen oder aber nur die neuen Besucher. Auch nach bezahlten und nicht bezahlten Suchzugriffen kann unterschieden werden, sodass auch der Erfolg von AdWords-Kampagnen dargestellt werden kann.

Donnerstag, 10. November 2011

Google AdWords-Gutscheine – der start in die virtuelle Werbewelt

Die Werbesparte von Google, Google AdWords, hat die Werbebranche revolutioniert und neue Standards gesetzt. Noch nie war es so einfach, die gewünschte Zielgruppe so gezielt und einfach zu erreichen und günstig zu bewerben. Google AdWords Werbeanzeigen werden zudem neben den täglich milliardenfach genutzten Suchergebnissen von Google angezeigt.

Viele Unternehmen liebäugeln oftmals längere Zeit damit, auch auf Google Werbung zu schalten, schieben den Einstieg ins Online Marketing aber dann immer wieder weiter und weiter hinaus. Hürden stellt oft die Tatsache dar, dass zu wenige Informationen über Kosten und Funktionen bekannt sind. Für diesen Fall bietet Google Neukunden jedoch ein ideales Einsteigerpaket.

Wer sich neu für Google Adwords registriert, kann nämlich einen Gutschein in Höhe von 50 Euro nutzen. In einigen Fällen können zu Sonderaktionen sogar Gutscheine im Wert von 75 oder gar 100 Euro genutzt werden. Diese Gutscheinbeträge können somit sehr einfach genutzt werden, um AdWords kostenlos zu testen und auszuprobieren.

Um den Startbonus zu nutzen, ist es wichtig, sich den Gutscheincode schon vor der Registrierung zu holen und ihn dann bei der Registrierung anzugeben.

Freitag, 4. November 2011

Google News als zusätzlichen Kanal nutzen

Wenn es um Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing geht, dann finden die Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung häufig statt, um die regulären Suchergebnisse bei Google positiv zu beeinflussen. Die Suchmaschine Google bietet jedoch nicht nur die reguläre Websuche, sondern auch noch erweiterte Möglichkeiten zur Suche. Dazu zählt beispielsweise auch die News-Suche.

Bei der News-Suche scheinen ausschließlich News-Artikel in den Suchergebnissen auf. Dabei handelt es sich um brandaktuelle Berichte und Nachrichten, die in Online-Medien zu finden sind. Als Quellen nutzt Google hierbei lediglich Online-Medien, die als News-Seiten bezeichnet werden können und stets aktuelle Meldungen bringen, die als verlässlich angesehen werden können.

Für Unternehmen, vor allem für solche, die immer wieder auch Pressemitteilungen ausgeben, kann es sehr sinnvoll sein, auch in Google News genannt zu werden. Immerhin ergibt sich dadurch eine weitere Möglichkeit, mit dem Unternehmen bzw. auch mit der eigenen Webseite aufzuscheinen.


Um die eigene Webseite selbst als News-Plattform zu positionieren und neue Beiträge in Google News aufscheinen zu lassen, bedarf es einer eigenen Anmeldung für Google News. Google prüft anschließend, ob die Voraussetzungen für eine Aufnahme gegeben sind und schaltet die Webseite gegebenenfalls frei.

Google News bietet eine besonders gute Möglichkeit, um neue Interessenten oder Kunden zu gewinnen und über die eigenen Aktivitäten zu informieren. Der Vorteil bei Google News besteht darin, dass sich die Wettbewerbssituation mit anderen Suchergebnissen gänzlich anders darstellt als in der normalen Websuche. Denn hier werden ausschließlich aktuelle Nachrichten angezeigt.