Donnerstag, 8. September 2011

Was bringt ein SEO Contest?

Unter einem SEO Contest versteht man eine Art Wettbewerb, der online im Internet durchgeführt wird. Dabei können Suchmaschinenoptimierer aus allen Regionen teilnehmen und ihre SEO-Kenntnisse zur Anwendung bringen. Das Ziel besteht darin, ein frei erfundenes Wort und vor dem Content festgelegtes Wort mit einem möglichst hohen Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen zu versehen.

Häufig ergeben die Keywords, die zum SEO Contest ausgeschrieben werden, keinen Sinn, klingen aber dafür meist umso amüsanter. Grund für die Wahl der außergewöhnlichen Keywords: Es soll sichergestellt werden, dass ein Begriff gewählt wird, der nicht schon von einigen Suchmaschinenoptimierern möglicherweise über Jahre sorgfältig aufgebaut wurde, sondern alle Teilnehmer am SEO Contest mit denselben Voraussetzungen starten.

Neben der Tatsache, dass am Ende des SEO Contests ein Sieger gekürt wird, der das beste Ranking für das Keyword geschaffen hat, spielt auch der Google-Algorithmus eine große Rolle. Denn Google nutzt 200-300 verschiedene Kriterien, um das Ranking eines Keywords bzw. einer Webseite zu bestimmen. Einige davon gelten als allgemein bekannt, der Großteil wiederum ist geheim. Darüber hinaus gehört es zur Geschäftspraktik von Google, Teile des Algorithmus immer wieder zu ändern.

Durch SEO Contests bietet sich SEO-Experten eine außergewöhnlich gute Möglichkeit, den Google-Algorithmus zu erforschen und die unterschiedlichen Kriterien festzustellen. Häufig kann dabei überprüft werden, ob sich die Wertigkeit einzelner Kriterien geändert hat und somit neue Regeln für die Suchmaschinenoptimierung gelten. Diese Erkenntnisse fließen anschließend ebenso in die Suchmaschinenoptimierung für Kundenwebseiten ein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen