Donnerstag, 4. August 2011

Kreditkarte für Google Adwords

Der Suchmaschinengigant Google scheint sein Imperium mehr und mehr auf branchenfremde Bereiche auszuweiten. Nun ließ das Unternehmen verlautbaren, dass auch eine Kreditkarte für Google-Kunden geplant sei. Diese wird nicht direkt vom Unternehmen selbst, sondern in Kooperation mit dem Anbieter Master Card realisiert.

Bei der Google-Kreditkarte soll es sich allerdings nicht um eine herkömmliche Kreditkarte handeln, sondern mit der Karte sollen lediglich Google Adwords-Anzeigen auf Kredit gekauft werden können. Eine Jahresgebühr wird es nicht geben. Der effektive Jahreszinssatz soll bei 8,9 Prozent liegen.

Durch die Kreditkarte soll es vor allem kleineren und mittleren Unternehmen leichter fallen, über Google Adwords zu werben und gute Zeitpunkte für Werbeeinschaltungen zu nutzen. Vor allem vor Feiertagen, zu denen sich Google Adwords-Einschaltungen für die Unternehmen rechnen würden, tun viele Unternehmen genau dies nicht aufgrund von mangelndem Kapital.

Mit der Google Kreditkarte können diese umsatzstarken Zeiten jedoch genutzt werden, um zuvor entsprechende Werbeeinschaltungen zu tätigen und das zusätzliche Geschäft für sich zu nutzen. In den nächsten Tagen soll der Beta-Test der Kreditkarte vonstatten gehen, bevor ein weiteres Kundenfeld die Karte erhalten wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen