Mittwoch, 16. März 2011

Google Marketing und Social Media gehen Hand in Hand

Um in der Suchmaschine Google zu punkten und mit der eigenen Webseite im oberen Bereich der Suchergebnisse vertreten zu sein, gilt es mehrere Kanäle zu bearbeiten. Ein wesentlicher Schritt zum Erfolg mit Google besteht darin, die eigene Marke oder Webseite im Web möglichst weit zu verbreiten und bekannt zu machen.

Social Media Plattformen spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Plattformen können dazu beitragen, das eigene Thema bzw. die eigene Marke schnell im Netz zu verteilen, was sich wiederum gut auf das Ranking bei Google auswirkt. Denn jedes Mal, wenn die Marke von Fans oder anderen Nutzern auf anderen Seiten gepostet wird, ist der Begriff einmal mehr im Internet vertreten. Google registriert das und reiht die Webseite in den Suchergebnissen entsprechend höher.

Speziell die Verknüpfung und Einbindung von Social Media Tools zahlt sich aus. Wird es den Besuchern eines Firmenblogs beispielsweise einfach gemacht, den Artikel auch auf facebook oder Twitter zu posten, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass genau das passiert. Spezialisten für Webmarketing wissen um diesen Umstand Bescheid und bauen Webseiten dementsprechend funktionell auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen