Donnerstag, 31. März 2011

Google macht Suche sozialer

Im Hause Google sieht man facebook schon lange Zeit als wachsende Konkurrenz. Denn bei der Aufmerksamkeit im Internet legt facebook mehr und mehr zu. Bezogen auf die Zugriffe auf der Seite hat facebook Google sogar bereits einige Male über begrenzte Zeiträume überholt.

Nun plant auch Google, sozialer zu werden und seine Suche dadurch aufzuwerten. Unter der Bezeichnung +1 Button sollen Nutzer die Möglichkeit erhalten, Webseiten und Suchergebnisse zu bewerten. Die Funktion ist an den beliebten „Gefällt mir“ Button von facebook bzw. auch an die Retweet-Funktion bei Twitter angelehnt. Nutzer können die Webseiten und Suchergebnisse mit +1 markieren und dadurch auch andere Internetuser auf die Inhalte aufmerksam machen.

Wenn ein Nutzer einen Inhalt „plusoned“, also den +1 Button klickt, so wird dieser Inhalt mit allen Kontakten im Google Profil geteilt. Die Kontakte bei Google Buzz, Google Reader oder Google Talk werden somit darüber informiert.

Die neue +1 Funktion von Google wird das Suchverhalten von Google-Nutzern sicherlich verändern und möglicherweise tatsächlich auch eine ernstzunehmende Konkurrenz zum Gefällt Mir Button darstellen. Beeinflussen wird der +1 Button vor allem auch das Google Marketing.

Mittwoch, 23. März 2011

Regional Erfolge feiern durch Google Marketing

Die Suchmaschine Google bietet für Anbieter von Produkten und Dienstleistungen den Zugang zu internationalen Märkten. Wer regional erfolgreich sein möchte, muss sich dem Suchmaschinen-Giganten jedoch nicht verschließen. Denn auch regionale SEO-Kampagnen können zum Erfolg führen. Durch die richtige Ausrichtung auf das lokale Einzugsgebiet können Kunden aus der Region über Google gewonnen werden.

Ein wesentlicher Schritt besteht darin, die Werbung mit Google Adwords genau abzustimmen. Denn gerade hier gibt es gute Möglichkeiten, den regionalen Bezug herzustellen. Durch entsprechend gestaltete Werbeanzeigen bei Google Adwords, die den regionalen Bezug erkennen lassen, kann die regionale Zielgruppe auch im Internet abgefangen werden, um sie zur Webseite des Anbieters zu bringen.

Neben einer auf den jeweiligen Standort abgestimmten Adwords Kampagne bei Google sollte auch die Webseite selbst auf Keywords mit regionalem Bezug abgestimmt werden. Auf diese Weise kann Google den richtigen Content auch bei normalen Suchen ohne die Beihilfe von Google Adwords in der Webseite finden und den Nutzer auf die Webseite führen.

Durch ein perfektes Zusammenspiel aus Google Adwords und abgestimmten SEO-Maßnahmen lassen sich die gewünschten Ziele erreichen, sodass regionale Kunden gewonnen werden können bzw. die Zielgruppe auf das Unternehmen aufmerksam gemacht wird. Die Spezialisierung auf die Region zahlt sich häufig aus, da die Konkurrenz hier geringer ist und genau die lokale Zielgruppe erreicht wird, die gerade nach dem Anbieter in ihrer Umgebung sucht.

Mittwoch, 16. März 2011

Google Marketing und Social Media gehen Hand in Hand

Um in der Suchmaschine Google zu punkten und mit der eigenen Webseite im oberen Bereich der Suchergebnisse vertreten zu sein, gilt es mehrere Kanäle zu bearbeiten. Ein wesentlicher Schritt zum Erfolg mit Google besteht darin, die eigene Marke oder Webseite im Web möglichst weit zu verbreiten und bekannt zu machen.

Social Media Plattformen spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Plattformen können dazu beitragen, das eigene Thema bzw. die eigene Marke schnell im Netz zu verteilen, was sich wiederum gut auf das Ranking bei Google auswirkt. Denn jedes Mal, wenn die Marke von Fans oder anderen Nutzern auf anderen Seiten gepostet wird, ist der Begriff einmal mehr im Internet vertreten. Google registriert das und reiht die Webseite in den Suchergebnissen entsprechend höher.

Speziell die Verknüpfung und Einbindung von Social Media Tools zahlt sich aus. Wird es den Besuchern eines Firmenblogs beispielsweise einfach gemacht, den Artikel auch auf facebook oder Twitter zu posten, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass genau das passiert. Spezialisten für Webmarketing wissen um diesen Umstand Bescheid und bauen Webseiten dementsprechend funktionell auf.

Dienstag, 15. März 2011

ITworks! feiert 10-jähriges Jubiläum! | ITworks!, Trier | Internet-Service und IT-Services

Am 5. März 2011 feierte ITworks! sein 10-jähriges Bestehen. Vor einem Jahrzehnt, im März des Jahres 2001, wurde ITworks! von den Unternehmensgründern Christian Heuschreiber und Kim Weinand ins Leben gerufen.
2.000 DM Startkapital schufen die Basis für die damalige nebenberufliche Selbstständigkeit. Zweckdienlich eingerichtete Kellerräume dienten anfangs als Standort für IT-Werkstatt, Büro und Materiallager.
ITworks! feiert 10-jähriges Jubiläum! | ITworks!, Trier | Internet-Service und IT-Services

Mittwoch, 9. März 2011

Wie Keywords bei Google zum Erfolg verhelfen

Bei der professionellen Suchmaschinenoptimierung für Suchmaschinen wie Google kommt es zu einem großen Teil auf die eingesetzten Keywords an. Dabei handelt es sich um die so genannten Suchwörter. Diese werden von Internetnutzern in Suchmaschinen verwendet, um nach bestimmten Themen zu suchen. Hierbei handelt es sich nicht immer nur um ein einziges Wort, sondern auch oft um Kombinationen mehrerer Wörter.

Wer bei der Suchmaschinenoptimierung erfolgreich sein möchte, sollte herausfinden, nach welchen Keywords die eigene Zielgruppe sucht. Denn nur so gelingt es, passende Online Marketing Aktivitäten zu setzen, um potenzielle Kunden über Google auf die eigene Webseite zu führen.

Suchmaschinenoptimierer und Webmaster verwenden hierbei spezielle Tools, die zeigen, nach welchen Keywords gesucht wird. Auch Google selbst stellt entsprechende Programme zur Auswertung bereit.

Die Kunst besteht jedoch nicht nur darin, relevante Keywords ausfindig zu machen. Darüber hinaus sollen die Keywords auch richtig eingesetzt werden. Und zwar in unterschiedlichen Bereichen. Einerseits ist es wesentlich, die Keywords auf der Webseite selbst unterzubringen. Versierte Suchmaschinenoptimierer versehen die Webseite mit Tags, Meta Infos und sorgen auch für passenden Content in den Textseiten der Internetpräsenz.

Eine wesentliche Rolle spielen die Keywords auch in den Werbeanzeigen von Google Adwords. Auch hier macht es Sinn, die Keywords einzusetzen. Einerseits kann dadurch die Aufmerksamkeit des Internetnutzers geweckt werden, andererseits erhalten auch die Adwords Anzeigen dadurch eine deutlich bessere Platzierung.

Freitag, 4. März 2011

Praktikum für die Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Praktikum 01.-04.03.2011

Von Dienstag (01.03.2011) bis Freitag (04.03.2011) habe ich bei der ITworks Systemhaus GmbH in Trier ein Praktikum absolviert. In der Zeit habe ich viel mit HTML gearbeitet und auch viel dadrüber gelernt. So habe ich zum Beispiel auch den Inhalt für diese Seite in HTML programmiert. Um weitere Informationen über die einzelnen Tage zu lesen, drücken sie einfach auf einen der unten aufgelisteten Links.




Dienstag

Heute war mein erster Tag des Praktikums.
Mir wurde mein Arbeitsplatz gezeigt und ich habe mehrere Mitarbeiter kennen gelernt.
Danach habe ich ein Gespräch mit Herr Weinand geführt und er erzählte mir, was ich in dem Praktikum machen werde.

Danach habe ich mit meinem ersten Arbeitsauftrag angefangen.
Ich habe mich über " VMware " informiert und einzelne Produkte recherchiert. Mein erster Arbeitsauftrag war es, die Unterpunkte VMware Workstation, VMware Server, VMware vCenterServer und VMware vSphere auf der Homepage des Unternehmens zu integrieren.

Die ganzen Informationen habe ich dann in Word zusammengetragen und als Entwurf gespeichert.

Nach der Recherche der Inhalte hat Herr Weinand mir eine erste Einweisung in HTML gegeben.
Die Webseite www.itworks.info ist zwar mit einem Content-Mamagement-System hinterlegt, aber als Übung sollte ich die Inhalte in HTML erstellen und formatieren. Danach hat Herr Weinand mir gezeigt das man mit "Firebug" (ein Plugin für den Firefox-Browser - http://getfirebug.com/) die HTML-Codes von den einzelnen Seiten auslesen kann.
Hiermit habe ich dann versucht die neuen Seiten zum Thema VMware genauso wie die bereits bestehenden Seiten zum Thema CITRIX unter www.Itworks.info/citrix nachzubauen.
Es war ziemlich viel Arbeit die Seiten nachzubauen und schwer alles zu merken, aber es hat alles funktioniert.

Anfang





Mittwoch

Heute habe ich weiter an den Webseiten und dem HTML-Quellcode gearbeitet. Ich habe weitere 4 Links zu der neuen HTML Seite erstellt: VMware Workstation, VMware Server, VMware vCenterServer und VMware vSphere.

Nachdem ich die Seiten lokal fertiggestellt hatte, wurde ein Verzeichnis auf dem Webserver eingerichtet, auf dem ich meine Dateien hochladen konnte. Unter trainee.itworks.info konnte ich die HTML-Seiten im Internet direkt aufrufen.
Danach habe ich den Quellcode, mit " validator.w3.org ", nach Fehlern durchsucht und verbessert. Nachdem alle Fehler behoben waren, war die Codierung der 5 Seiten (Indexseite und 4 Unterseiten) fertig.

Da die Seiten zu diesem Zeitpunkt inhaltlich noch sehr gering ausgeschmückt waren, habe ich über die einzelnen Themen weiter recherchiert. Ich habe für jeden Unterpunkt mehrere Informationsquellen recherchiert: Allgemeine Informationen, die Vorteile für den Kunden und warum er/sie die angebotene Software nutzen soll und ich habe PDF-Dateien zu jeder Software als zusätzliche Info bereitgestellt.

Es war toll zu sehen, was man, nach 2 Tage Praktikum und Hilfestellung, mit HTML machen kann. Aber es war auch erstaunlich zu sehen, wie viel Arbeit etwas ganz Kleines sein kann. Zum Beispiel mußte ich die Ansprechpartner für VMware mit Telefonnummer, Faxnummer und Email-Adresse darstellen und die eMail-Adresse mußte anklickbar sein.
Die Ansprechpartner wurden auch mit einem Foto dargestellt.

Der Besucher sieht auf der Homepage nur drei Zeilen, aber in HTML ist das viel mehr Arbeit.

Bsp.:

Name, Bild
Telefonnummer,

Fax-Nummer,
E-Mail Addresse (als link)


Anfang





Donnerstag

Heute habe ich die VMware-Startseite und die Unterpunkte fertiggestellt. Ich habe per HTML die Links auf der Index-Seite angepasst. Die Links zu den Unterpunkten VMware Workstation, Vmware Server, Vmware vCenterServer und VMware vSphere habe ich ebenfalls angepasst.
Ich habe auch auf den Unterseiten per HTML einen Informantions-Text und mindestens einen Screenshot eingearbeitet. Die Screenshots hab ich passend verkleinert (250px Breite mal Xpx Höhe). Die Höhe wurde immer automatisch proportional an der Höhe angepasst.
Auf der VMware vSphere Seite habe ich sogar einen YouTube Film mit hineingefügt.

Auch auf den Unterseiten musste ich Links einbauen. Ich habe jeweils einen Link zu dem entsprechenden Datenblatt als PDF Datei hinzugefügt und einen Link um wieder auf die Haupt Seite (VMware-Index) eingebaut, mit dem man wieder auf die von mir erstellte HTML -Startseite kommen kann.

Bei VMware Server gab es einen "Free Download Link", welchen ich auch eingebaut habe.
Hier habe ich per div-Tag und einigen anderen HTML-Tags, eine schöne Umrandung um diesen Download-Link gemacht.

Das Gleiche habe ich bei der VMware vSphere Webseite gemacht, da es dort einen 60Tage Free Trial gab.

Nachdem ich fertig war, hat Herr Weinand die Seiten geprüft und manche Inhalte verändert oder umgestellt, damit die Seite auch 100% passt und keine Fehler mehr enthalten waren.

Während des Praktikums habe ich auch öfters Hilfe benötigt und auch Hilfestellung von Herrn Weinand bekommen. So wurde die Sache für Jemanden der noch nie vorher mit HTML zu tun hatte machbar.

Danach hab ich eine News auf der Webseite des Unternehmens eingerichtet. Es wurde ein neuer Blog-Beitrag erstellt und auf der Homepage der Firma ITworks habe ich die News mit dem Link zum Blog-Beitrag erstellt. Die News habe ich ebenfalls größtenteils in HTML geschrieben. Hier habe ich einen älteren Beitrag als Vorlage benutzt, damit mein Eintrag auch passend erstellt wird.

Herr Weinand hat den Beitrag dann korriegiert und ist die einzelnen Fehler mit mir zusammen durchgegangen. Dann wurde die News auf der ITworks Seite veröffentlicht.
http://www.itworks.info/newsarchiv/google-suchalgorithmus wäre d passende URL, um direkt auf dem Blog-Post zu kommen.



Anfang










Mittwoch, 2. März 2011

Neuer Google Suchalgorithmus

Der Suchmaschinengigant Google hat vor einigen Tagen angekündigt, den Suchalgorithmus für Google-Suchen grundlegend ändern zu wollen. Der neue Suchalgorithmus ist derzeit nur in den USA aktiv, könnte aber schon bald auch Europa betreffen.

Durch die Änderung möchte Google die Qualität von Webseiteninhalten im Internet heben. Denn Seiten, die mehr oder weniger ungeprüfte und teils schlecht aufgearbeitete Textinhalte und anderen Content enthalten, sollen künftig weiter unten in den Suchmaschinenergebnissen erscheinen. Somit sind vor allem so genannte Content Farms davon betroffen. Webseite mit qualitativ hochwertigen Inhalten hingegen werden von der Änderung bei Google profitieren können.

Schon jetzt regt sich der Zorn einiger Webseitenbetreiber, die bisher auf kopierte oder qualitativ minderwertigen Content gesetzt haben, gegen Google. Dabei sollte eigentlich schon länger klar sein, dass sich Qualität langfristig eben auszahlt. Denn auch die Besucher der Webseiten wollen schließlich gut aufgearbeitete Inhalte vorfinden, was wiederum zu Kaufimpulsen führen kann.

Selbst, wenn der neue Algorithmus somit auch auf Deutschland zukommen sollte, haben qualitativ hochwertige Webseiten wenig zu befürchten. SEM-Spezialisten wissen, worauf es ankommt und können professionelle Unterstützung liefern.