Mittwoch, 24. November 2010

Google Places verwenden und leichter gefunden werden

Google Places wird von dem Suchmaschinenanbieter Google bereits seit einiger Zeit verwendet. Gerade in der jüngsten Vergangenheit fordert der Suchmaschinengigant Google Nutzer mit eigenen Anzeigen auch gezielt dazu auf, das eigene Unternehmen in Google Places einzutragen. Dieser Schritt kann mehrere Vorteile mit sich bringen, wenn es darum geht, von potenziellen Kunden gefunden zu werden.

Google Places ist ein Kartentool, indem der jeweilige Standort des eigenen Unternehmens auf einer virtuellen Straßenkarte von Google mit einem Pin markiert werden kann. Kunden, die nach einem bestimmten Anbieter in ihrer Umgebung suchen, können das Online-Kartenmaterial nutzen, um genau zu sehen, wo in ihrer Stadt oder Umgebung sich entsprechende Anbieter finden.

Auch bei der regulären Suche über die Google Suchmaschine scheint häufig eine kleine Karte am Bildschirmrand auf, wenn für den gesuchten Ort entsprechende Eintragungen vorliegen. In den Suchergebnissen werden die jeweiligen Anbieter dann noch einmal angezeigt, wobei sie auch durch ein Pin-Symbol hervorgehoben werden. Dadurch springen sie dem potenziellen Kunden natürlich noch besser ins Auge. Google Places sollte daher unbedingt ein Teil der Suchmaschinen-Strategie für standortbasierte Dienste sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen