Donnerstag, 21. Oktober 2010

Google auch bei der Smartphone-Suche vorne

Der Suchmaschinengigant hat seine Mitbewerber wie Yahoo oder auch die jüngere Suchmaschine Bing von Microsoft schon lange hinter sich gelassen. Nach wie vor hält Google bei den weltweiten Suchvorgängen im Internet rund 80 Prozent des Volumens. Damit gibt Google selbstverständlich den Ton an und bestimmt auch die Regeln, nach denen Webseiten in den Suchmaschinenergebnissen gerankt werden. Webseitenbesitzer tun somit gut daran, ihre Suchmaschinenoptimierung auf Google abzustimmen. Denn die meisten anderen Suchmaschinen folgen ohnehin ähnlichen Regelungen, sodass man auch dort gut gerankt wird. Die Google Suchmaschinenoptimierung ist aber mittlerweile nicht mehr nur für Suchen über Laptop oder den Stand-PC wichtig. Denn immer mehr Menschen suchen auch über ihr Smartphone nach Informationen im Internet.

Auch bei den Suchmaschinen, die auf Smartphones wie dem iPhone genutzt werden, hat Google die Nase vorne. Hier liegt der Marktanteil des Suchmaschinengiganten sogar bei über 90 Prozent. Die Google-Suche über das Smartphone wird entweder über die normale Google-Webseite oder aber auch über eigene Google-Apps gestartet. Auf dem iPhone ist im Safari-Browser sogar ein eigenes Google-Suchfeld neben der normalen Adressleiste für die Google-Suche vorgesehen. Somit können mit einem guten Ranking der eigenen Webseite bei Google auch leicht Smartphone-Besitzer erreicht werden. Da gerade bei der mobilen Nutzung auch nach Suchwörtern in Verbindung mit Ortsnamen gesucht wird, ist es hier noch wichtiger, die Google-Suchmaschinenoptimierung auch speziell dahin gehend genau abzustimmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen