Donnerstag, 23. September 2010

Google Trends für Adwords-Kampagnen nützen

Der Suchmaschinenkonzern Google bietet heute zahlreiche, kostenlose Applikationen an. Mit diesen ist es beispielsweise möglich, die Bewerbung der eigenen Webseite über die Suchmaschine Google zu verwalten oder aber auch den Traffic auf der eigenen Seite zu kontrollieren und zu überwachen. Durch eine intelligent ausgerichtete Adwords-Kampagne ist es möglich, potenzielle Kunden auf die eigene Webseite zu bringen und diese somit über die Angebote zu informieren. Um hier jedoch nicht nur sinnlosen Traffic zu erzeugen, sondern tatsächlich Vertreter der eigenen Zielgruppe zu erreichen, müssen die Keywords, die in der Adwords-Kampagne eingesetzt werden, gezielt ausgewählt werden.

Zur Auswahl der Keywords bietet auch Google wiederum verschiedene Tools, um beispielsweise das durchschnittliche, monatliche Suchvolumen für einzelne Suchwörter angezeigt zu bekommen. Professionelle Suchmaschinenoptimierer setzen hierbei auf eigene Programme, die noch mehr ins Detail gehen und dadurch bessere Ergebnisse liefern. Ein weiteres Tool von Google, das manchmal ebenfalls gerne genutzt wird, ist Google Trends. Hierbei wird in Echtzeit ein aktuelles Ranking der meist gesuchten Begriffe auf Google erstellt.

Noch mehr ins Detail geht Google Insight, wo auch eine Einschränkung nach Regionen erfolgen kann und das jeweilige Suchvolumen im historischen Zeitablauf betrachtet werden kann. Google Insight gibt hierbei sogar Schätzungen ab, wie sich das Suchvolumen der jeweiligen Suchbegriffe in der Zukunft verändern wird. Gerade dieser Aspekt ist bei der Suchmaschinenoptimierung natürlich wichtig, um die richtigen Maßnahmen ergreifen zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen