Mittwoch, 25. August 2010

Social Media als wichtiger Bestandteil im Medienmix

Laut einer aktuellen Studie, bei der über 1.000 Mitarbeiter aus dem Kommunikationsbereich börsennotierter und nicht börsennotierter Unternehmen sowie von Behörden und Non-Profit-Organisationen befragt wurden, wird Social Media als immer wichtiger werdender Bestandteil des Marketing-Mix angesehen. Mehr und mehr Unternehmen nutzen Facebook, Youtube & Co, um mit ihren Kunden zu kommunizieren und Inhalte schnell an die gewünschte Zielgruppe zu vermitteln.

Als besonders wertvoll sahen 82 Prozent der Befragten vor allem die Schnelligkeit an, mit der Neuigkeiten über Social Media Anwendungen übermittelt werden können. Immerhin 46 % sehen in Social Media Plattformen großes Potenzial zur Verbesserung der Kundenbindung. Während Facebook bereits von 31 % der Umfrageteilnehmer genutzt wird und weitere 21 % demnächst ein Facebook-Profil erstellen möchten, wird Twitter von rund 25 % der befragten Unternehmen verwendet. Rund 20 Prozent der Unternehmen binden Social Media Elemente bereits auf ihren Firmenwebseiten ein.

Erwartungsgemäß liegt die Verwantwortung für Social Media Aktivitäten in einem Großteil der Unternehmen bei der PR-Abteilung. Doch die Social Media Tools werden hierbei nicht nur für klassisches Internet Marketing eingesetzt, sondern auch zur Kundenbindung verwendet. Somit nutzen beispielsweise einige Mobilfunkanbieter oder Energieversorger heute schon Twitter, um ihre Kunden bei Netzstörungen in Echtzeit auf dem Laufenden halten zu können. Dadurch können als Nebeneffekt auch viele Anrufe im Kundenservice vermieden werden, da sich die Kunden einfach selbst durch den Twitter-Account über den aktuellen Stand der Dinge informieren können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen